Permanent Make-up

Permanent Make-up – wie funktioniert das?

Beim Permanent Make-up werden mikrofeine Farbpigmente mittels Micropigmentiergerät in die oberen Hautschichten eingebracht. Diese Farbpigmente verbleiben einige Jahre in den oberen Hautschichten und verblassen dort langsam mit der Zellerneuerung. Anders bei der Tätowierung, diese wird in die tieferen Hautschichten eingebracht, hält ein Leben lang und kann nur mittels Laser entfernt werden.

 

Warum Permanent Make-up?

Wer permanent gut aussehen will, kommt um langwierige Schminkprozeduren nicht herum. Ein dauerhaftes Make-up ist die optimale Lösung. Schließlich wollen sich Frauen den ganzen Tag in ihrer Haut wohlfühlen, auf alle Fälle vorbereitet sein und immer von ihrer allerbesten Seite zeigen.

 

Wie lange hält Permanent Make-up?

Wie lange ein Permanent Make-up hält, ist von Frau zu Frau verschieden und hängt unter anderem von Hauttyp und Alter ab. Nach 2 bis 5 Jahren ist die kosmetische Pigmentierung in der Regel so stark verblasst, dass sie wieder aufgefrischt werden muss.

 

Wie lange bleiben die Hautpartien nach einer Permanent Make-up Behandlung geschwollen?

Sie können nach der Behandlung bedenkenlos arbeiten gehen oder auch am Abend ihr neues Permanent Make-up ausführen. Schwellungen treten in seltenen Fällen auf, da nur in der obersten Hautschicht der Epidermis pigmentiert wird. Das Heißt, es wird nicht so tief gestochen. Schwellungen sind nach wenigen Stunden wieder verschwunden.

 

Worauf muss ich vor und nach einer Permanent Make-up Behandlung achten?

Bei einem Beratungsgespräch lässt sich feststellen, ob Sie z.B. unter Herpes leiden. Durch Medikamenteneinnahme lässt sich dieses Virus eindämmen und man kann sich bedenkenlos pigmentieren lassen. Am Tag der Pigmentierung und 48 Stunden danach sollten Sie direkte Sonneneinstrahlung, sowie Chlorkontakt und Saunagänge meiden. Die betroffenen Stellen können mit einer Wundheilcreme gepflegt werden, um eventuelle Spannungen auf der Lippe zu vermeiden.

 

Für wen empfiehlt sich eine Behandlung mit Permanent Make-up?

  • Permanent Make-up eignet sich für Frauen jeden Alters!
  • wenn Sie nach einem langen Arbeitstag noch immer frisch aussehen wollen
  • sie viel Sport treiben und nicht auf Ihr Make-up verzichten wollen
  • wenn Sie morgens wenig Zeit haben oder unruhige Hände
  • für Personen mit Sehstörungen oder auch Brillenträger

 

Augenbrauen/Lippen/Lidstriche – Welche Formen sind möglich?

Die wichtigste Arbeit, bevor es überhaupt ans pigmentieren gehen kann, ist das Vorzeichnen. Zunächst findet ein umfassendes, typgerechtes und damit ein individuelles Beratungsgespräch statt. Damit wird auf die individuellen Wünsche des Typs, Teint, der Form sowie die Farbe genaustens eingegangen und abgestimmt.

 

Permanent Make-up – Was muss ich beachten?

Nach der Pigmentierung erscheinen die Farben sehr intensiv, nach 3-5 Tagen werden ca 40% der Farbpigmente wieder abgebaut. Eventuell gibt es Schwellungen, die nach wenigen Stunden vergehen. Solarium und Saunagänge sollten 3-5 Tage gemieden werden. Die Hygiene sollte hochgeachtet werden und die behandelten Stellen geschont und mit einer Pflege-Creme versorgt werden.

 

Wie lange dauert eine Behandlung mit Permanent Make-up?

Ein Beratungsgespräch mit Vorzeichnung dauert 30 Minuten. Die Behandlung von Augenbrauen, Lidstrichen und Lippen dauert jeweils 2-2,5  Stunden.

 

Wie oft muss Permanent Make-up nachbehandelt oder aufgefrischt werden?

Nach der Pigmentierung empfehlen sich bis 1-2 Nachbehandlungen mit einem Abstand von jeweils 28 Tagen. Nach 2 Jahren ist das Permanent Make-up verblasst, da empfiehlt sich eine Auffrischung um wieder ein intensives Farbergebnis zu haben.

 

Mein Permanent Make-up ist zu hell/zu dunkel. Was ist zu tun?

Durch Nacharbeiten und Kontrolltermine lassen sich Farbergebnisse die zu hell oder zu dunkel sind, unkompliziert korrigieren.

 

Kann ich Permanent Make-up überschminken?

Nach der Einheilphase können Sie ihr Permanent Make-up bedenkenlos überschminken

 

Mein Permanent Make-up juckt. Was nun?

Selten beginnt das Permanent Make-up zu jucken. Tritt dies jedoch ein, gehört das zum Heilungsprozess und ist somit vollkommen normal. Bitte nicht kratzen, es könnte Farbe verloren gehen.

 

Ist die Behandlung mit Permanent Make-up vertraglich geregelt?

Ja, durch das unterschreiben der Kundeninformation vor der Behandlung, erklären Sie sich mit der Pigmentierung einverstanden.

Suche